Ziel

Die Methode der schrittweisen Umsetzung (Original: Lean Startup) hilft bei der Umsetzung einer Geschäftsidee und verringert vor allem das Risiko eines Misserfolgs. Kern der Methode ist ein schrittweiser Lernprozess aus Bauen, Lernen, Messen zur Umsetzung einer Geschäftsidee. Dafür setzt man die Idee als Minimalversion um, lässt diese von Kunden testen und lernt aus den Reaktionen. Der Dropbox Gründer erstellte zu Anfang nur ein Video, dass zeigte, was sein Service bietet, ohne die IT-Infrastruktur bisher entwickelt zu haben. Die Methode der schrittweisen Umsetzung hat Eric Reis 2011 in seinem Buch beschrieben.

Ablauf

  1. Minimalversion der Produkt- oder Dienstleistungsidee erstellen. HINWEIS: Bei der Reduzierung können ggf. Kreativitätstechniken unterstützen.
  2. Minimalversion potentiellen Kunden zur Verfügung stellen und Feedback einholen.
    HINWEIS: Feedback muss nicht immer direkt eingeholt werden. Digitale Produkte oder Dienstleistungen können häufig selbst Feedback (z.B. in Form von Klick- oder Downloadraten) erfassen.
  3. Minimalversion anhand des Feedbacks verbessern oder anpassen.
  4. Richtungswechsel (größere Anpassung der Ursprungsidee oder Beginn einer neuen Idee), wenn die Idee nicht funktioniert.

Unter Downloads finden Sie einen Steckbrief mit Anleitung zur Anwendung de schrittweisen Umsetzung.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: theleanstartup.com