Politische Vertretung des Handwerks

Der Baden-Württembergische Handwerkstag e.V. (BWHT) ist der Dachverband der Handwerksorganisationen im Land. Seine Aufgabe ist es, die Belange des baden-württembergischen Handwerks gegenüber dem Landtag, der Landesregierung, den Parteien sowie anderen Körperschaften und Verbänden wahrzunehmen.

Insbesondere hat der BWHT die Aufgabe, eine einheitliche Willensbildung der baden-württembergischen Handwerksorganisationen in allen Grundsatzfragen herbeizuführen, zu allen das Handwerk betreffenden grundsätzlichen Angelegenheiten Stellung zu nehmen und diese zu vertreten. Dabei dient die BWHT-Geschäftsstelle als operatives Instrument.

Projekte zur Unterstützung des Handwerks

Der Baden-Württembergische Handwerkstag unterstützt seine politische Arbeit auch durch konkrete Projekte. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn es gilt, Handwerksbetriebe bei der Umsetzung politisch erwünschter Ziele wie etwa Energieeffizenz oder Ressourceneinsparung zu unterstützen. Projekte dieser Art werden meist in Koooperation mit dem zuständigen Landesministerium durchgeführt.

Aber auch zu weniger messbaren Zielen führt der BWHT Projekte durch: zum Beispiel zur Digitalisierung, zur Berufsorientierung im Schulunterricht, zur Internationalisierung der Ausbildung oder zum Technologietransfer von der Wissenschaft ins Handwerk. In der Regel werden diese über die eigene Tochter, Beratungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand GmbH (BWHM) abgewickelt.